Seiten

Meine Korsetts



  I. Korsett:  "Snow White"  von Juli 2011 bis März 2013





II. Korsett: "Marty" von März 2013 bis September 2014







   









III. Korsett: "Marty, der Zweite" seit September 2014








Kommentare:

  1. Mmmmm, das macht eine Primärkorrektur im Korsett von NUR 36% thorakal und 39% lumbal.
    Wenn ich mich auch noch mit so einem Teil rumärgern müsste, würde ich doch penibel darauf achten, dass der Korsettbauer mindestens (!) 50% Primärkorrektur hinbekommt. Ansonsten ist das Korsett eher Plastikmüll. IMHO brauchst du einen kompetenten Korsettbauer (Rahmouni o. CCTEC)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin bei cctec bzw. Klaus Nahr, er ist ein sehr kompetenter und deutschlandweit empfohlener Korsettbauer. Im April 2011 hatte ich, bevor ich das Korsett bekommen habe, thorakal 42° und lumbal 33°. Drei Monate später habe ich dann mein Korsett bekommen und mit Schroth KG angefangen. Als ich das letzte Mal im August 2011 geröntgt wurde, hatte ich im Korsett thorakal 27° und lumbal 20°.In der Zwischenzeit, also den drei Monaten, während ich nur "normale" KG gemacht habe, ist meine Skoliose nicht effektiv genug aufgehalten worden, weshalb es u.a. durch mein schnelles Wachstum noch mehr verschlechtert hat. Ich kann mich also über das Korrigieren des Korsetts sowie die Kompetenz meines Korsettbauers nicht beklagen.

      Löschen
    2. Ich selber leide unter keiner Krankheit, und somit weiß ich nicht wie sich solche Menschen fühlen. Natürlich kann ich mich in die Menschen hinein versetzen, aber ich denke das man sich dass nicht im geringsten vorstellen kann. Meiner Meinung nach muss man sowas erst selbst miterlebt haben, so dass man 100% weiß wie schlimm und schrecklich sowas ist. Es gibt ja Menschen die keine Gesundhetlichen Schäden haben, sich aber trotzdem über ihr Leben beschweren, während es andere Menschen gibt die viel schlimmer dran sind... und diese gesunden Menschen es nicht schätzen können, das sie gesund sind.

      Du bist eine sehr bewundernswerte Person, ich kann gerade irgendwie nicht wirklich viel sagen (schreiben)... es berührt mich immer wenn Menschen so stark und so viel kraft und Mut beweisen und haben, um über ihre Probleme zu sprechen, und somit Vorbilder für Menschen sind, die unter der selben oder unter einer anderen Krankheit leiden. Es sollte ganz ganz ganz viele von diesen Menschen geben. Ich wollte damit sagen das ich solche Menschen sehr schätze und für sehr starke Menschen halte, die auch wissen wovon sie reden.

      Löschen
    3. Liebe Aylin, tausend Dank für deine herzerwärmenden Worte! Es ist wirklich schön zu sehen, dass mein Blog immer noch von Menschen gelesen wird, obwohl ich nun echt lange nichts mehr hier geschrieben habe...
      Du hast recht, es ist alles eine Frage der Einstellung. Man kann aus einer Mücke einen Elefanten machen - und klar, es gibt immer etwas "Schlimmeres" - aber jeder begegnet ja im Leben Herausforderungen und ich finde, man kann Probleme auch nicht relativieren, weil jeder auch anders damit umgeht. :)

      Löschen